25. Deutscher Germanistentag in Bayreuth erfolgreich beendet

Vom 25. September bis zum 28 September besuchten mehr als 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland den 25. Deutschen Germanistentag und verwandelten den Campus der Universität Bayreuth allein durch 'Erzählen'. In sieben thematischen Schwerpunkten und in über 100 Panels widmeten sich Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftler, Lehrkräfte aus allen Bundesländern, Referendarinnen und Referendare und Studierende dem Thema 'Erzählen' aus unterschiedlichen Perspektiven.

Der 25. Deutsche Germanistentag zeichnete sich durch eine besondere Breite der Untersuchungsgegenstände und Themen aus: Von aktuellen Beiträgen zur Alltagssprache, Vorträgen zum Erzählen im Mittelalter, intermedialen Aspekten des Erzählens in Computerspielen und Filmen, vom Erzählen beim Arzt bis hin zum Erzählen als Kulturtechnik zur Bewältigung von Krisen, deckte die Tagung viele Teilbereiche der Germanistik ab. Gleichzeitig bot die Tagung jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Plattform, ihre Projekte erstmals vor der Fachgemeinschaft zu präsentieren.
Der Germanistentag richtete sich dabei nicht nur an Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftler. Zum attraktiven Rahmenprogramm der Tagung und speziell zur Eröffnungsveranstaltung am 25. September und zu der Lesung der bekannten Schriftstellerin Felicitas Hoppe am 26. September, konnten zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger im Audimax der Universität Bayreuth begrüßt werden.

Der Festvortrag des Filmemachers, Fernsehpioniers und Erzählers Alexander Kluge, der 2003 für seine schriftstellerische Leistung mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, markierte einen fulminanten Auftakt des Deutschen Germanistentages. Ein weiterer Höhepunkt war die öffentliche Lesung von Felicitas Hoppe, die in ihren Erzählungen immer wieder auf Abenteuerstrukturen und volkstümliche Erzähltraditionen, als auch auf Gattungen wie Sage, Legende, Mythos und Märchen zurückgreift und sie dabei mit der Gegenwart verbindet.

Wir danken allen Panelleiterinnen und Panelleitern, Ehrengästen, Referentinnen und Referenten, Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Helferinnen und Helfern, der Universität Bayreuth und allen Unterstützern, die den 25. Germanistentag zu einer erfolgreichen Tagung gemacht haben.

Wir freuen uns darauf, Sie auf dem nächsten Germanistentag 2019 an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken begrüßen zu dürfen!

 

 

 

DruckenE-Mail