Mit den Wahlen auf den Mitgliederversammlungen des Deutschen Germanistenverbandes (DGV) am 27. September 2016 auf dem 25. Germanistentag in Bayreuth hat sich eine neue Doppelspitze des Verbandes
konstituiert: Nine Miedema, Professorin für deutsche Philologie des Mittelalters und deutsche Sprache an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, tritt die Nachfolge von Martin Huber als erste Vorsitzende der Gesellschaft fürHochschulgermanistik im DGV an. Beate Kennedy, promovierte Literaturwissenschaftlerin und Lehrerin am RBZ Wirtschaft in Kiel, bleibt Bundesvorsitzende des Fachverbands Deutsch.

DruckenE-Mail